Kurzer Jahresrückblick 2011: Adele bestimmt das Musikjahr

Kometenhafter Aufstieg und kompletter Absturz – 2011 – Ein Jahr der Gegensätze: Adele Adkins feiert riesige Erfolge. Amy Winehouse stirbt mit nur 27 Jahren. Frauen dominieren das Musikjahr. Aber auch ein paar Herren seien nicht unerwähnt. Die kurze Zusammenfassung von Musiknews ohne Limit spiegelt die Höhepunkte des vergangenen Jahres noch einmal wieder.
2011 – Das Jahr der Adele Adkins

Das Mädchen aus London hat 2011 die Musikwelt gehörig aufgemischt. Adele Adkins überzeugt mit ihrer Ehrlichkeit und ihrer authentischen Art. Mit ihrem Album „21“ gelang es der Sängerin, einen echten Volltreffer zu landen. Allein in Deutschland wurde das Album über eine Million Mal verkauft.

Amy Winehouse starb mit nur 27 Jahren

Der exzessive Lebensstil der Amy Winehouse gilt als Ursache ihres frühen Todes. Die außergewöhnliche Sängerin verstarb im Juli mit nur 27 Jahren. Alkohol und Drogen führten schließlich dazu, dass ihr Körper aufgab. Amy Winehouse hinterließ großartige Musik mit einem leicht bitteren Beigeschmack.

Geballte Frauenpower: Rihanna, Jennifer Lopez, Katy Perry und Lady Gaga

Während Rihanna und Katy Perry das ganze Jahr lang einen Hit nach dem anderen veröffentlichen konnten und kaum Zeit für sich hatten, gelang es Lady Gaga nicht, an Adeles Thron zu kratzen. Die Sängerin, die vor allem durch ihre äußerst provokanten und extravaganten Auftritte für jedermann ein Begriff ist, konnte 2011 nicht einmal annähernd an den Erfolg des Vorjahres anknüpfen.

Das Jahr 2011 brachte Jennifer Lopez zwar das Ehe-Aus mit Marc Anthony, bescherte der Sängerin mit „On the Floor“ aber auch einen fetten Hit.

Erfolgreiche Männer tragen Hut

Zu den erfolgreichsten Herren des Jahres 2011 zählen zwei gut bekannte Musiker, die völlig unterschiedlich sind. Trotzdem haben sie eins gemeinsam: Beide tragen einen Hut, wenn auch aus verschiedenen Gründen. Bruno Mars konnte seinen Erfolgskurs des Vorjahres auch in 2011 fortsetzen und überzeugte mit Hits wie „Grenade“ und „Just the Way you are“. Der Zweite im Bunde ist Udo Lindenberg, der mit seinem „MTV-Unplugged“-Album die Charts eroberte.

Zwar ohne Hut aber nicht minder erfolgreich war Tim Bendzko in 2011. Mit „Nur noch kurz die Welt retten“ platzierte er einen Riesenhit.

Noch ein paar weitere, musikalische Highlights aus 2011

Das Comeback der Red Hot Chili Peppers gelang im Sommer mit dem Album „I’m With You“. Coldplay stürmten die Charts mit „Mylo Xyloto“, und Lana del Rey ließ das Jahr mit „Videogames“ würdig ausklingen.

Auch Roger Cicero meldete sich mit einem neuen Album zurück, und „Danza Kuduro“ stürmte im Sommer die Charts und brachte das wahre „Summerfeeling“ nach Europa.

Bildquelle:
Bild Hut: Sokaeiko / pixelio.de
www.pixelio.de

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>