Nelly Furtado – mit gutem Beispiel voran

In den letzten Tagen bestimmen die Geschehnisse in Libyen unsere Nachrichten. Gaddafi will mit aller Macht verhindern, seine Position zu verlieren. Auch an der Musikbranche gehen die schlimmen Vorkommnisse nicht spurlos vorbei. Nelly Furtado setzt jetzt ein Zeichen und spendet ihre Gaddafi-Million für einen guten Zweck.

Viele Musiker haben bereits private Konzerte für den Gaddafi-Clan gegeben und dafür horrende Gagen in Millionenhöhe kassiert. Auch Nelly Furtado gab vor einiger Zeit ein Privatkonzert für den Politiker. Für ihren Exklusiv-Auftritt erhielt sie eine Gage in Millionenhöhe, die sie nun vollständig für einen guten Zweck zur Verfügung stellt. Damit distanziert sie sich öffentlich von dem Despoten und appelliert an ihre Künstlerkollegen, ähnlich zu agieren. Nelly Furtado berichtet auf Twitter von ihrem Auftritt 2007 in einem italienischen Hotel. Für 45 Minuten erhielt sie eine Million Dollar aus dem Gaddafi-Vermögen. Bisher hat die Sängerin allerdings noch nicht bekannt gegeben, welche Organisation in den Genuss des Geldes kommen wird.
Nelly Furtado ist nicht die einzige Künstlerin, die privat für den Gaddafi-Clan aufgetreten ist. Auch Beyoncé, Usher, Mariah Carey und Lionel Richie, der Lieblingssänger Gaddafis, sind bereits privat engagiert worden. Ob auch sie sich dazu entschließen, sich öffentlich gegen den Politiker zu wenden, bleibt noch abzuwarten. Aber eins ist klar: Nelly Furtado ist mit gutem Beispiel voran gegangen, und von dem Geld werden Menschen profitieren, die es wirklich nötig haben.

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>