Grammy-Gewinner Bruno Mars auf Abwegen

Erst vor ein paar Tagen durfte Bruno Mars die begehrte Grammy-Trophäe entgegen nehmen. Doch nun musste der beliebte und äußerst erfolgreiche Musiker vor Gericht antreten. Nachdem er im September des vergangenen Jahres mit Kokain erwischt worden war, bekannte er sich nun vor Gericht schuldig und erfuhr eine milde Strafe.

Die Erfolgsgeschichte des Ausnahmemusikers Bruno Mars war erst vor ein paar Tagen mit dem begehrten Grammy für den besten Popsänger gekrönt worden, und schon gibt es die ersten Schatten auf seiner bisher noch weißen Weste. Im September des vergangenen Jahres war der großartige Musiker mit Kokain in der Tasche erwischt worden, als er aus einem Spielcasino in Las Vegas kam. Nun musste er sich dafür vor Gericht verantworten. Bruno Mars bekannte sich schuldig und erhielt eine Bewährungsstrafe mit einigen Auflagen. Damit kam er vergleichsweise milde davon. Jetzt hat er ein Jahr lang Zeit, sich und allen anderen zu beweisen, dass es auch ohne Drogen geht. Ihm steht ein Drogenentzug bevor, der ebenfalls zu den Auflagen des Gerichts zählt. Außerdem bekam der Sänger eine Geldstrafe und 200 Sozialstunden, die er nach der Drogentherapie abzuleisten hat. Wenn sich Bruno Mars an alle Auflagen hält, kann diese Strafe nach einem Jahr aus seiner Akte im Strafregister gelöscht werden.
Es bleibt zu hoffen, dass sich der großartige Musiker seiner Vorbildfunktion bewusst wird und zukünftig entsprechend handelt.

Category: News  Tags: , , ,
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>